FAQ

Was ist vor der ersten Benutzung Ihres neuen Aluguss-Kochgeschirrs zu beachten?

Vor dem Einsatz reinigen Sie die Pfanne unter heißem Wasser und mit ein wenig mildem Spülmittel. Auf eine sorgfältige Reinigung des Bodens ist zu achten, da sich dort, bedingt durch den Herstellungsprozess, mikroskopisch kleine Rückstände von Fetten befinden können, die sonst bei Überhitzung auf Kochfeldern einbrennen können.

Fetten Sie die Pfanne innen mit etwas Speiseöl ein.

Stellen Sie sicher, dass sich auf Glaskeramikkochfeldern kein Staub, Zucker, Salz oder andere harte kristalline Substanzen befinden. Sie riskieren sonst das Verkratzen des Feldes.

Sollten Sie auf einem Induktionsherd oder -kochfeld arbeiten: Achtung! Zwar wird die Oberfläche des Kochfeldes nicht heiß, wohl aber das Kochgeschirr. Topflappen oder Küchenhandschuhe gehören auch beim Kochen mit Induktion zum Handwerkszeug.

Was ist keramisch verstärkte PTFE-Beschichtung? Ist das Dasselbe wie die so genannte "Keramik-Beschichtung"?

Diese Beschichtung hat nichts mit einer so genannten Keramikbeschichtung zu tun, sondern bedeutet, dass die PTFE-Antihaftoberfläche durch Keramikpartikel verstärkt ist und dadurch robuster wird.

Warum ist Aluminium nicht spülmaschinengeeignet?

Viele Hersteller geben tatsächlich an, dass ihr Aluminiumgeschirr spülmaschinengeeignet sei. Das ist auch nicht falsch, aber wir bleiben dennoch dabei, dass Aluminium nicht in die Spülmaschine gehört. Die Optik verliert  sehr stark und insbesondere bei antihaftbeschichtetem Geschirr setzen die scharfen Maschinenspülmittel der Beschichtung so sehr zu, so dass die Non-Stick-Wirkung schnell nachlässt.

Und es ist auch wirklich nicht notwendig: Dank der Beschichtung reicht üblicherweise das Auswischen mit Küchenpapier oder das Spülen mit schonendem Handspülmittel. Aber Achtung: Auch Spülbürsten und Küchenschwämme kratzen! Sie haben nichts auf einer Beschichtung verloren. 

Warum sollte auch Ihr Kochmesser nicht in der Spülmaschine geereinigt werden?

Sie sollten darauf verzichten, da in der Spülmaschine sehr aggressive Reinigungsmittel verwendet werden und diese den Stahl angreifen können. Der verbleibende Dampf und die Feuchtigkeit bei geschlossener Maschine können zu Korrosion führen. Durch den scharfen Wasserstrahl legen sich die schlank angeschliffenen Messerschneiden sehr leicht um. Am Besten reinigen Sie Ihr Messer sofort nach Gebrauch mit einem Tuch und mildem Spülmittel.

Warum wird das Kochgeschirr von Ihrem Induktionsherd nicht erkannt und Sie bekommen eine Fehlermeldung?

Anders als bei klassischen Cerankochfeldern, die mit Konvektions- (also ‘Strahlungs-‘) Hitze arbeiten, ist bei Induktionskochfeldern eine weitgehende Übereinstimmung des Durchmessers des Induktionsbodens mit dem aktiven Durchmesser der Herdplatte notwendig. Weicht der Durchmesser des Induktionsbodens des Kochgeschirrs zu sehr von dem der Herdplatte ab, wird das Kochgeschirr von der automatischen Topferkennung des Induktionsherdes nicht erkannt und Sie bekommen eine Fehlermeldung.

Leider gibt es für die Erkennungsdurchmesser von Induktionskochfeldern noch keine einheitlichen Richtlinien. Einige Hersteller geben in ihren Produktbeschreibungen die minimal verwendbaren Bodendurchmesser des jeweiligen Kochgeschirrs gar nicht an, erst auf Nachfrage sind diese zu erfahren. Wir haben dieses Thema mit zwei führenden Herstellern von Induktionsherden diskutiert, da dieses Problem insbesondere bei den modernen, sogenannten ‘Flexzonen-Induktionskochfeldern’ auftritt. Die Flexzonenkochfelder des einen Herstellers benötigen generell einen Mindestdurchmesser des effektiven Induktionsbodens des Kochgeschirrs von 90 mm, der zweite Hersteller hingegen nennt für die meisten seiner Produkte 150 mm - ein extremer Unterschied! Eine Stielkasserolle 16 cm, egal aus welchem Material, ist ein in Deutschland sehr verbreiteter Artikel, aber würde auf dem Kochfeld des zweiten Herstellers generell nicht erkannt werden, da der Kochgeschirr-Durchmesser ('16 cm’) generell am oberen Rand innen gemessen wird. Der Boden hingegen hat bei fast allen Kochgeschirren einen erheblich kleineren Durchmesser.

Deshalb geben wir von d. die Pfanne® den Durchmesser des effektiven Induktionsbodens in unseren Produktbeschreibungen an (im Falle von Aluguss-Geschirr ist das der Durchmesser der im Boden eingelassenen ferromagnetischen Stahlplatte).

Bei nicht bestimmungsgemäßem Gebrauch durch Verwendung zu kleiner Kochgeschirre oder durch nicht auf die Kochzone zentrierte Positionierung, wodurch die Kochzone nicht vollständig abgedeckt wird, könnten starke Streufelder entstehen (die u.U. gesundheitsschädlich sein können oder aber auch elektronische Geräte, wie z.B. Herzschrittmacher, stören können), weshalb die Hersteller von Induktionsherden notwendige Mindestdurchmesser des Kochgeschirr-Bodens in die automatische Topferkennung ihrer Kochfelder integrieren. Wie oben erwähnt gibt es hierfür (noch) keine einheitlich vorgeschriebenen Richtlinien, so dass jeder Hersteller diese Werte selbst festlegt. Wir raten daher, vor dem Kauf unserer Produkte zu prüfen, ob Ihr Induktionsherd mit den Durchmessern des effektiven Induktionsbodens (zu finden in der Produktbeschreibung jedes Artikels) unserer Produkte kompatibel ist. Wenn die Bedienungsanleitung für Ihren Induktionsherd diese Werte nicht nennt, so können sie diese beim Kundenservice oder der Produktberatung des Herstellers Ihres Induktionsherdes abfragen.

Warum ist der Boden Ihrer Eisenguss-Pfanne nicht vollkommen eben?

Jedes Gusseisenprodukt wird in einer individuellen Sandgussform gegossen. Wegen dieses Herstellungsverfahrens ist der Boden des Produkts nie völlig plan. Dies ist kein Qualitätsmangel und hat keinen Einfluss auf die Koch- und Brateigenschaften.

Warum lockern sich Griffe und Stiele mit der Zeit?

Griffe und Stiele sind durch Edelstahlschrauben mit dem Korpus des Geschirrs verbunden. Diese haben einen anderen Wärmeausdehnungskoeffizienten als das Material unserer Geschirre, also Aluguss oder Eisenguss. Die Schrauben können aber problemlos mit einem handelsüblichen Schraubenzieher wieder angezogen werden.

Bei schweren Geschirren wie denen aus Eisenguss ist die Lockerung der Schrauben zudem dem hohen Gewicht geschuldet.

Passen die im Sortiment erhältlichen Deckel auf jede Edition?

In den Produktbeschreibungen der Deckel sind eindeutige Aussagen dazu gemacht, auf welche unserer Editionen sie passen. Bitte beachten Sie diese Angaben, bevor Sie Ihre Bestellung aufgeben, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Wie schärfe ich mein Kochmesser?

Bitte beachten Sie dazu den entsprechenden Abschnitt in unserer Küchenkunde.

Was ist das Outlet von d. die Pfanne®?

Über unsere Outlet-Rubrik bieten wir Ware zum halben Preis an, die wegen kleiner  Mängel aus unserem regulären Qualitätssortiment aussortiert wurde. Die Kochgeschirre sind voll funktionsfähig, entsprechen aber nicht unseren strengen Qualitätsstandards. 

Was ist mit Ihrem Recht auf Widerruf, wenn Sie aus dem Outlet bestellen?

Ihr Recht auf Widerruf bleibt selbstverständlich unberührt und erhalten.

Besteht eine Werksgarantie auf Outlet-Waren?

Eine Werksgarantie besteht nicht, aber die gesetzliche Gewährleistung bleibt selbstverständlich erhalten. Nicht reklamationsfähig sind  Mängel an der Außenseite der Beschichtung, dem Boden und den Griffen oder Stielen. Bei Glasdeckeln sind kleine Kratzer oder trübe Stellen nicht reklamationsfähig.

Was ist ein BSCI-Zertifikat?

BSCI ist die Abkürzung für Business Social Compliance Initiative. BSCI ist eine gemeinsame europäische Plattform für Einzelhändler, Industrie und Importeure zur Überwachung und Verbesserung von sozialen Standards in Lieferländern für Konsumgüter. Die Initiative basiert auf den Arbeitsstandards der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) und weiteren wichtigen internationalen Bestimmungen wie der UN-Menschenrechtscharta, sowie auf nationalen Rechtsvorschriften. Erklärtes Ziel von BSCI ist es, sozialverträgliche Produktionsbedingungen in Unternehmen zu fördern. Die Zertifizierung belegt, dass der auditierte Betrieb den Standards der BSCI gerecht wird.

Wie lauten die Garantiebedingungen für die Waren aus Edelstahl?

Die Garantiefrist beginnt mit dem Kaufdatum. Bitte die Originalrechnung gut aufbewahren; diese Unterlagen werden als Kaufnachweis benötigt und sind zur Inanspruchnahme von Garantieleistungen vorzulegen.

Die Garantie gilt nicht für Mängel, die durch unsachgemäße Benutzung sowie gewaltsame, physikalische oder chemische Einwirkungen verursacht wurden, die nicht von uns zu vertreten sind, auch nicht für Begleitschäden oder Folgeschäden. Dies gilt insbesondere für Salzflecken/Salzfraß. Siehe Pflegeanleitung.

Die Garantie gilt - vorbehaltlich anderer Angaben - nur für den Gebrauch im Privathaushalt.

Was umfasst die Garantie?

Die Garantie umfasst eventuelle Material- und/oder Verarbeitungsmängel sowie die Stabilität
des Bodens und die Spülmaschinenfestigkeit bei unseren Edelstahl-Töpfen.

Was ist im Garantiefall zu tun?

Senden Sie uns das beanstandete Produkt unter Beilage der Original-Rechnung, die als Kaufbeleg dient, ausreichend frankiert zu. Nicht ausreichend frankierte Sendungen können leider nicht angenommen werden.

Wir begutachten das Produkt und prüfen, ob ein Garantiefall vorliegt. Liegt ein Garantiefall vor, so ersetzen wir das mangelhafte Produkt durch ein gleiches oder vergleichbares Produkt. Ausgetauschte Teile gehen in unser Eigentum über. Sollte ein vergleichbares Produkt im Sortiment nicht oder nicht mehr zur Verfügung stehen, sind wir berechtigt, alternativ für den Mangel den ursprünglichen Kaufpreis zu erstatten.

Was ist mit den gesetzlichen Mängel- und Produkthaftungsansprchen im Falle von Garantien?

Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche auf Nacherfüllung, Rücktritt oder Minderung sowie Schadens- oder Aufwendungsersatz bei Mängeln, wie auch die gesetzlichen Produkthaftungsansprüche bestehen zusätzlich zu unseren Garantien und werden von unseren Garantien nicht eingeschränkt. 

Wenn es doch mal kriselt? Retouren?

Eigentlich sollte Ihrem Glück mit unseren Produkten nicht im Wege stehen. Wenn es doch mal anders kommt, geben Sie uns bitte die Chance, herauszufinden, was schief gelaufen ist. Wir stehen Ihnen auf folgenden Wegen Rede und Antwort bzw. Retourenwünschen zur Verfügung:

kundenservice@diepfanne.com

Telefon 039931 - 533 622 (Mo-Fr, 9-18 Uhr)

Fax 039931 - 837 938

Bitte beachten Sie auch unsere Hinweise unter

AGB

Warenkunde

Widerruf

Viele oft gestellte Fragen sind bereits dort geklärt.

Wenn doch noch etwas offen bleibt, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular, um Ihre Frage zu stellen. Vielen Dank!